Spendenaktionen

Aktuell 1:


2. Benefiz-Anlass „Ein Dorf hilft dem anderen“ am 10. Mai 2019

Bereits zum zweiten Mal hat die ökumenische Gemeinde Bichelsee-Balterswil zu einerm Benefiz-Anlass aufgerufen, dieses Mal sogar in erweiterter Konstellation mit den Gemeinden Dussnang und Fischingen

           

Es war wieder ein grossartiges Fest und alle beteiligten Gemeinden haben so aktiv mitgetan! Das Programm ging fast schon „atemlos durch die Nacht“ und hat alle Anwesenden mitgerissen. Es gab eine Tombola mit vielen wertvollen preisen und Versteigerungen mit „unkäuflichen“ Preisen.

Am Ende haben wir wieder unglaubliche 12,500 CHF zusammengebracht. Mit diesem Geld und den Einnahmen der 10. kino-Veranstaltung konnten wir jetzt mit unserer Ecofarm in Timbu, Nepal anfangen: Als erstes bauen wir zwei grosse Gewächshäuser, die bereits im Juli 2019 fertig sein werden!

>>> siehe unter Projekten Nepal Ecofarm

Bürgermeister Beat Weibel hät die Begrüssungsrede

Bürgermeister Beat Weibel hält die Begrüssungsrede

Unter den begeisterten Zuschauern auch NBB Journalist Jörg Rothweiler

Bereits zum zweiten Mal gibt es in unserem Dorf eine grosse Aktion, um einem nepalesischen Bergdorf zu helfen, das durch das grosse Erdbeben von 2015 fash völlig zerstört wurde
Bereits zum zweiten Mal gibt es in unserem Dorf eine grosse Aktion, um einem nepalesischen Bergdorf zu helfen, das durch das grosse Erdbeben von 2015 fash völlig zerstört wurde

Aktuell 2:

10. Kinoabend Cinewil am 28. Mai 2019:

Bereits zum 10. Mal durften wir einen Film mit Bezug zu Tibet zeigen. Dieses Mal war es ein sehr nachdenklich stimmender Film vor der wunderbaren Kulisse Tibets über tibetische Yogis, die man mit viel Mühe auch heute noch in Tibet finden kann – 60 Jahre nach der Besetzung und Unterdrückung Tibets durch die Chinesen.

Am 28. Mai hat der 10. Kinoabend unserer Stiftung und der GSTF im Cinewil in Wil stattgefunden. Wir konnten zu diesem Jubiläum einen ganz besonderen Film anbieten, zu welchem uns der Regisseur sogar ganz wunderbare Worte zur Einführung geschrieben hat! Diese „Suche nach dem alten Tibet“ zeigte einen Film, der erst vor kurzem im heutigen Tibet unter schwierigsten Umständen gedreht werden konnte. Im Film selbst merkt man das nicht, wir bekommen das Gefühl, beinahe ins alte Tibet „zurück-katapultiert“ zu werden. Wangpo Tethong, die vermutlich beste Verkörperung eines schweizerischen Tibeters und bereits in der Schweiz geboren, hielt einen Einführungsvortrag zum Thema „60 Jahre Flucht aus Tibet“. Er erinnerte an die Zeit vor 60 Jahren, als die ersten 2,000 Tibeter (inklusive seine Eltern) in der Schweiz aufgenommen wurden und hier inzwischen schon in der 3. Generation eine neue Heimat gefunden haben. Wangpo wuchs bei seinen Eltern im ersten Tibeterhaus in Trogen im Pestlozzi-Kinderdorf auf.

Mit den 1,300 CHF vom 10. Kinoabend und zusammen mit den grossartigen 12,500 CHF vom 2. Benefiz-Abend in Bichelsee am 10. Mai konnten wir bereits mit den beiden Gewächshäusern in Timbu in Nepal beginnen!!! Weitere Informatinen unter Ecofarm Nepal

DANKE an alle Beteiligten, Spender, Vortragenden und sonstigen Unterstützer!